Thüringer Arbeitsschutzpreis_Johannes Bube 2022_Ideen gesucht!

01.11.2021 • Mit bis zu 10.000,- Euro dotiert. Teilnahmeschluss ist der 15.01.2022.

Der Thüringer Arbeitsschutzpreis wird vom Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) alle zwei Jahre verliehen.  Die Auszeichnung wird für bereits realisierte innovative und modellhafte Lösungen zur sicherheitsgerechten und gefährdungsfreien Gestaltung von Arbeitsplätzen, Technologien und Produkten verliehen. Die prämierten Lösungen sollen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, um als Vorbilder für einen modernen Arbeitsschutz zu dienen.

Besonders gefragt sind Lösungen, die über das im Arbeitsschutzrecht geforderte Sicherheitsniveau hinaus gehen, die eine humane Gestaltung von Arbeitsplätzen und zugleich die Wirtschaftlichkeit der Betriebe sichern, die zur Schaffung von wettbewerbsfähigen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen in Thüringen beitragen und/oder in der Aus- und Fortbildung zur Anwendung kommen.

Eine sechsköpfige Jury wählt aus den eingereichten Vorschlägen die Preisträgerinnen und Preisträger zur Auszeichnung aus. Die prämierten Lösungen sollen einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, um als Vorbilder für einen modernen Arbeitsschutz zu dienen.

Richtlinie zum Thüringer Arbeitsschutzpreis (Achtung! Aktuell endet die Bewerbungsfrist am 15. Januar 2022!)

Flyer zum Wettbewerb um den Thüringer Arbeitsschutzpreis 2022

Plakat Thüringer Arbeitsschutzpreis 2022

Bewerbungsantrag zum Thüringer Arbeitsschutzpreis 2022

Quelle: https://verbraucherschutz.thueringen.de/thueringer-arbeitsschutzpreis

 

 

zur Liste